Die Basis des Lebens sind Beziehungen

Vom Frühling 2020 bis 2021 habe ich im Rahmen der Ausbildung zum Beziehungscoach gelernt, was es wirklich braucht um eine echte verbindende Beziehung zu sich selbst und/oder einem anderen Menschen zu führen oder herzustellen.

Ich habe dabei selber viel über mich gelernt und konnte einige Erkenntnisse integrieren. 

In der Ausbildung zum Beziehungscoach erforschten wir beispielsweise folgende Themen:

  • Was braucht es, um klar, liebevoll und verbindend alles auszusprechen, was mich wirklich bewegt?
  • Was sind die Grundlagen für eine verbundene Paarbeziehung mit einer erfüllenden und lebendigen Sexualität?
  • Welche Dynamiken können in Beziehungen ablaufen und wie ist es möglich leidvolle Ego-Muster zu überwinden?
  • Wie finden wir zurück zu unserer ursprünglichen, kindlichen Offenheit, Spontanität und Kreativität?
  • Wie können wir vergeben und uns wieder ganz für neue Beziehungen öffnen?
  • Was ist wirklich wesentlich im Leben und wie finden wir den Mut, das Leben auch entsprechend auszurichten?
  • Was ist unsere eigentliche Berufung im Leben - weshalb sind wir hier?
  • Wie können wir ohne Druck, Kritik und Vorwürfe unsere Gefühle und Bedürfnisse aussprechen?
  • Wie gelingt es uns, in Beziehungen zu anderen Menschen klar und liebevoll für unsere innere Wahrheit einzustehen?

 


Fortsetzung über die Ausbildung zum Beziehungscoach im nächsten Blog.

Thema: Mögliche Werkzeuge/Tools um ein Beziehungs-Coaching zu begleiten.