Phyllis Krystal-Methode

Die Symbolarbeit von Phyllis Krystal dient als Kontakt zum Unbewussten und hat sich als sehr hilfreich erwiesen bei Ablösungen von Eltern, Kindern, Verstorbenen, ehemaligen Partnern, aber auch von Gedankenmustern, Abhängigkeiten, Ängsten und Familienmustern.
Phyllis Krystal studierte Religion und Psychologie in England, zog 1937 nach Los Angeles und liess sich dort in Jungscher Analyse ausbilden. Auf faszinierende Weise verbindet sie alte Erfahrungen und Symbole aus verschiedenen Kulturen mit der Tiefenpsychologie. Sie ist Autorin mehrerer Bücher; eines davon ist "Die inneren Fesseln sprengen", worin sie schildert, wie man sich anhand ihrer Symbolarbeit von falschen Bindungen lösen kann.

"Finden Sie zurück zur inneren Quelle von Sicherheit und Weisheit!" 
(Phyllis Krystal)

"Die Inneren Fesseln sprengen"
Wir alle sind an unsichtbare Ketten gebunden, Dinge, die uns binden, blockieren und uns daran hindern, zu sein, wer wir wirklich sind. Diese Bindungen kommen aus der Kindheit, unserer familiären Umgebung, der Kultur, Ängsten und Reaktionen auf Vorkommnisse aus der Vergangenheit. 

Eine von Phyllis Krystal entwickelte Methode kann uns helfen, die Bindungen zu lösen von all denjenigen Personen und Dingen, die uns gegenüber als Autorität fungieren und so Kontrolle über uns ausüben. Die Ablösung von diesen Kontrollfaktoren wird es uns ermöglichen, die unterschiedlichen Schichten der Konditionierung, die unser inneres Licht des Höheren Bewusstseins, unser Wahres Selbst verdunkeln, zu entfernen. Die in dieser Methode enthaltenen Übungen können uns helfen, uns von all dem zu befreien, was unser Wahres Selbst davon abhält, Ausdruck zu finden durch unsere äußere Schale oder Behälter, bestehend aus Körper, Verstand, Persönlichkeit und Ego.

Worum geht's?
Phyllis betont die Tatsache, dass es sich bei dieser Methode nicht um eine so genannte „Schnell-Reparatur“ handelt. Jeder Mensch muss bereit sein, die entsprechenden Übungen anzuwenden und darf nicht von anderen erwarten, dass sie das Allheilmittel seien, um ihre Probleme zu beseitigen. Es besteht lediglich die Möglichkeit für jeden einzelnen, wenn er oder sie bereit ist, bei sich die notwendigen Veränderungen und inneres Wachstum  hervorzubringen, anstatt vergeblich zu versuchen, andere zu verändern.